Unsere Partner

Unsere Partner unterstützen uns bei unserer Mission zu helfen. Sie sind für uns da, wenn wir Hilfe benötigen.

Unsere Supporter:innen

Die krisenchat Supporter:innen vertreten uns und unsere Vision in den Sozialen Netzwerken und helfen uns, junge Menschen zu erreichen und für die Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen einzustehen.

Chris II EMOTE

Chris Ziel mit seinem Projekt EMOTE ist es, Jugendhilfe moderner und zielgruppengerechter zu gestalten. Dabei ist ihm besonders wichtig, ein realistisches Bild von Krankheitsbildern zu vermitteln und Betroffenen verschiedene Denkanstöße zu geben.

Jonas Schmidt

Jonas engagiert sich im mental-health Bereich für die Aufklärung und Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen. Er unterstützt krisenchat in den sozialen Medien und hilft uns, möglichst viele Menschen auf unser Angebot aufmerksam zu machen.

Yannick Haile

Yannick ist ein Mobbingfrei-Trainer und Coach für Schüler:innen und unterstützt krisenchat in den sozialen Medien.

Mandy Fleer

Mandy beschäftigt sich im Mental Health Bereich hauptsächlich mit junger Selbsthilfe und ist auch als Blogautorin aktiv. krisenchat unterstützt sie in den sozialen Medien.

Vivian Cole

Vivian setzt sich für die Entstigmatiserung psychischer Krankheiten ein, indem sie zur gesellschaftlichen Aufklärung dieses Themas beiträgt. Sie unterstützt krisenchat in den sozialen Medien.

Alexandra Leyer

Alexandra inspiriert Leute dazu, wie man mit Krankheiten umgehen kann, aber auch, wie man psychischer Gesundheit durch Achtsamkeit und einem gesunden Umgang mit Gefühlen entgegen kommen kann. Auch sie unterstützt krisenchat in den sozialen Medien.

Sabrina Wolf

Sabrina unterstützt krisenchat auf Social Media. Ihre wichtigsten Punkte zum Thema Mental Health sind: Selbstfürsorge, Resilienz und Achtsamkeit.

Miriam Junge

Miriam unterstützt krisenchat schon seit Tag 1. Durch ihre Expertise und Reichweite auf Social Media hilft sie uns beim Erreichen unserer Zielgruppe.

Birgit Maria Katharina Hopf

Birgit Maria Katharina schreibt über Mental Health, Achtsamkeit sowie Selbstwert, um psychischen Erkrankungen mehr Sichtbarkeit zu geben. Unter dem Pseudonym "Bridget Mary Katherine" verarbeitet sie diese Themen auch in poetischer Form.